Den Sünder lieben

Eine Predigt über Johannes 21, 15-19[1]

1.1 Einführung + Textlesung

Ich freue mich sehr, dass ich heute über meinem absoluten lieblings Kapitel im Neuem Testament Predigen darf.

Ein Kapitel, das uns so viel zu sagen hat, nicht nur zu mir als Person selbst, sondern auch zu uns als gesamte Gemeinde. Ein Kapitel, über welches man nie fertig gepredigt hat, denn es zeigt uns so krass und direkt das Wirken Jesus in unserem Leben, seine liebe und Annahme, seine Zurechtweisung und Wiederherstellung, seine Herrlichkeit und Macht aber auch seine innerste Sehnsucht, den Sünder zu lieben und ihn neu zu berufen. Und so sind wir bereits bei unserem Thema, «den Sünder zu lieben», ein Thema, welches nicht nur in Bezug auf unsere Mitmenschen Relevanz hat, sondern vor allem zuerst für uns als Gemeinde und Kinder Gottes. So lasst uns also eintauchen in eine Bibelstelle voller Herausforderung aber auch unglaublicher Ermutigung.

Weiterlesen „Den Sünder lieben“

Auf dem Wasser gehen!

Noch vor kurzem war es schöne Wetter, der See lag idyllisch vor den Fischern, die Aufforderung schon mal loszufahren, scheint eine einfache Aufgabe zu sein. Doch schon bald, schlägt das Wetter um, es ist mittlerweile Nacht geworden. Ein Sturm tobt und die Wellen Peitschen den gestandenen Fischern entgegen. Weiterlesen „Auf dem Wasser gehen!“

Ruhe im Sturm

Matthäus 8 SCH2000
24 Und siehe, es erhob sich ein grosser Sturm auf dem See, sodass das Schiff von den Wellen bedeckt wurde; er aber schlief.

Stellen wir uns diese Szene mal vor. In einem kleinen Fischerboot, sitzen erfahrene Fischer. Sie Fahren über den noch ruhigen See, doch plötzlich bricht ein Unwetter aus. Die Wellen schlagen über das Boot, der Mast scheint bald zu brechen. Ein ungeheuerlicher Wind bläst die Besatzung fast vom Deck. Ein Sturm welcher auch die erfahrenen Fischer in Angst und Schrecken versetzten. Weiterlesen „Ruhe im Sturm“