Vom Zuhören und Sorgen

Stellen wir uns vor, unser Idol kommt bei uns Spontan zu Besuch.
Was würden wir da alles machen? Wir würden durch die ganze Wohnung rennen und alles mögliche Aufräumen, kurz noch Putzen oder das Beste Besteck aus dem Schrank holen.
Wir würden unserem Idol nicht nur Pommes und Ketchup auftischen, sondern unser herausragenstes Menü kochen. Vielleicht würden wir auch noch andere Leute einladen und ja dann müsste man natürlich auch noch frische Blumen auf den Tisch stellen und den abgesessenen Stuhl kann er wohl sicher nicht verwenden, da müssen wir unbedingt den schönen Stuhl aus dem Keller holen. Weiterlesen „Vom Zuhören und Sorgen“

Dienen aus dem Zentrum

Aus einem Jugengottesdienst

Johannes 21, 16
Wieder spricht er zum zweiten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe. Spricht er zu ihm: Hüte meine Schafe! (Elberfelder)

Liebst du mich?
Eine gewagte Frage, welche hier gestellt wird.
Gewagt nämlich, weil im Gegensatz zur Bemerkung «Ich liebe dich», die Frage «Liebst du mich? » Um einiges weitergeht.
Diese Frage erfordert eine Reaktion des angesprochenem, es kann keine passive Haltung geben. Wird jemandem diese Frage gestellt, gibt es entweder ein Ja oder ein Nein zurück und dieses Ja oder Nein wird zwangsläufig zu weiteren Aktionen führen.

Weiterlesen „Dienen aus dem Zentrum“

Geschenke auspacken (Gaben Teil 1)

Geschenke sind etwas Schönes. Erhält man diese von Personen welche man sehr schätzt, dann steigt die Freude gerade nochmals.
Dabei kann ein Geschenk nicht nur dem beschenkten Freude bereiten, sondern auch dem Schenker. Ein richtiges Geschenk wird vorzugsweise, aus Liebe und Wertschätzung zur anderen Person gemacht. Meistens werden Geschenke eingepackt, damit die Überraschung steigt. Es gibt sogar Personen, welche am Auspacken mehr Freude haben als am Geschenk selbst (z. B. Ein Kleinkind). Weiterlesen „Geschenke auspacken (Gaben Teil 1)“