Das tägliche Brot (Gott versorgt!)

Jeder kennt wahrscheinlich diesen Teil des Vaterunsers, heute möchte ich diesen Teil aus der Sicht des Vertrauens anschauen. Denn dieser Teil hat sehr viel mit dem Vertrauen auf Gott zu setzen und nicht auf die Menschen. Doch schauen wir uns zuerst die Stelle an.

Lukas 11 (Luther 1984)
3 Unser tägliches Brot gib uns Tag für Tag

Doch weshalb finden wir das tägliche Brot hier, und weshalb müssen wir Tag für Tag darum bitten? Ist nicht Gott gnädig und versorgt uns immer?
Weiterlesen „Das tägliche Brot (Gott versorgt!)“

Glaubend Vertrauen

Nur zu sagen man Glaubt ist einfach, doch sobald es um die Kombination mit Vertrauen geht, wird es schon um einiges schwerer. Vertrauen erfordert nicht nur an etwas zu Glauben, sondern auch wirklich damit zu rechnen, dass dies wahr ist.
Ich glaube an mein Lieblings-Team, dass Sie die Meisterschaft gewinnen können, oder ich Vertraue darauf, dass Sie gewinnen werden, ist schon nochmals einen Unterschied. Bei der zweiten Aussage, würde ich Geld auf das Team Wetten, bei der ersten wäre ich ein bisschen vorsichtiger.
Weiterlesen „Glaubend Vertrauen“